Durable Links in SharePoint 2016 Preview

Auf dem SharePoint Forum in Stuttgart haben wir unter anderem am Stand live die Preview von SharePoint 2016 vorgeführt.
In einem früheren Artikel hatte ich ja bereits die Neuerungen die zur Ignite angekündigt wurden, beleuchtet.
Dieser Artikel beleuchtet das neue Feature „Durable Links“, das erweiterte Document-ID Feature. Es übersteht Verschieben als auch Umbenennen von Dokumenten, indem es eine eindeutige URL generiert, die dem Dokument folgt. Laut Dokumentation auf dem Office Blog Durable Links in SharePoint Server 2016 IT Preview wird die Information in der Content Datenbank gespeichert.
Update: Die ID wird in der Content Datenbank gespeichert, daher wird das Verschieben nur unterstützt, sofern das Dokument in der gleichen Datenbank bleibt.
Es werden aber nur Office Dokumente unterstützt (docx, xlsx…) – kein PDF, JPG, PNG).

Jetzt erstmal zur Funktion, ich habe in einer Bibliothek verschiedene Dokumente hochgeladen:

Das Dokument „LoanApplication.docx“ hat den Hyperlink http://portal.contoso.com/Shared%20Documents/LoanApplication.docx?d=SQKD2SMKFSWK17975673101
Anschließend nenne ich die Datei in „Something else.docx“ um.
Wenn wir jetzt den Hyperlink vergleichen, stellen wir fest er ist identisch, das Dokument öffnet sich also direkt im Office Web App Server (falls vorhanden, sonst kommt ein Downloadfenster):
http://portal.contoso.com/Shared%20Documents/Something%20else.docx?d=SQKD2SMKFSWK17975673101


Wie schalte ich es ein?

Durable Links funktionieren über das Site Collection Feature „Document ID Service“, auf der Site Collection muss dies also zuerst aktiviert werden.

Auch jetzt wird die Änderung noch nicht sofort übernommen, es gibt verschiedene Timer Jobs die regelmäßig nach neuen Dokumenten prüfen und die ID generieren – zu finden in der Central Admin – Monitoring – Job Definitions – beginnend mit „Document ID*“, jeweils für jede Web Anwendung. Also ggf. einfach manuell ausführen um schneller zu einem Ergebnis zu kommen:

Über „Running Jobs“ kann man nachverfolgen, wann der Vorgang abgeschlossen wurde.

Durable Links helfen in der konsequenten Weiterentwicklung, tote Links zu reduzieren indem Restrukturierungen von Dokumenten möglich ist, während die URL gleich bleibt.

Referenz

Autor: Dennis Hobmaier

Dennis Hobmaier ist Senior Consultant bei Solutions2Share. Er hat über 15 Jahre Erfahrung in IT-Enterprise Umgebung aller Größenordnungen und bedient Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen. Als MCSE SharePoint hat er tiefgreifende Kenntnisse in den Bereichen Microsoft Active Directory, Windows, SharePoint und Office 365. Gerne teilt er seine Projekterfahrung mit Ihnen.

4 Gedanken zu „Durable Links in SharePoint 2016 Preview“

Kommentar verfassen