SharePoint 2013 Service Pack 1

[Update]: Microsoft hat das SP1 zurück gezogen! Weitere Details folgen. Derzeit kann man das Update nicht mehr bei Microsoft herunterladen. Ich rate dazu, vorerst nicht auf SP1 zu gehen.
Weitere Details: SharePoint 2013 SP1–neu veröffentlicht
Microsoft hat das SP1 für Microsoft SharePoint 2013 freigegeben und ist ab sofort zum Download verfügbar. Mit dem SP1 wird die komplette Office-Palette von Microsoft aktualisiert, inklusive:

  • Office 2013
  • Project 2013
  • Visio 2013
  • SharePoint Designer 2013
  • SharePoint Server 2013
  • Project Server 2013
  • Office Web Apps Server 2013

SharePoint 2013

Das erste Erkennungsmerkmal ist übrigens das umbenannte “OneDrive for Business” anstatt “Skydrive Pro”. Im Menü wird es rechts oben unter neuem Namen angezeigt: image

Neuerungen

  • Unterstützung für Windows Server 2012 R2, hierzu muss im Installationsmedium aber SP1 bereits integriert sein. Die Möglichkeit per Slipstreaming ein aktuelles Medium zu erstellen, geht nicht. Hier muss also tatsächlich das aktuellste ISO-Image von Microsoft verwendet werden, z.B. über MSDN.
  • Support für Internet Explorer 11
  • SkyDrive Pro ist jetzt OneDrive for Business
  • SharePoint Social Feed kann jetzt deaktiviert und durch einen Link zu Yammer ersetzt werden
  • Support um hochauflösende Inhalte darzustellen “High-DPI”
  • Neue API’s für Entwickler
  • Diverse Bugfixes
  • Alle Cumulative Updates (CU’s) inklusive Januar sind darin enthalten

Installation

Um SharePoint 2013 zu aktualisieren, muss das Service Pack auf allen Web-Frontend, Application und Search Servern installiert werden. Nach der Installation muss auf jedem dieser Server der SharePoint Products and Configuration Wizard ausgeführt werden. In diesem Schritt werden die neuen Binaries aktiv und ggf. Datenbankupgrades durchgeführt.
Bevor die Installation gestartet wird, sollten Abhängigkeiten und die Unterstützung zu Drittanbietern geklärt werden. Die aktuelle Build Nummer ist übrigens: 15.0.4569.1506
Diese kann z.B. über die Central Admin – Upgrade and Migration – Check product and patch installation status abgerufen werden. Wer übrigens in den Genuss eines Office 365 Accounts kommt, dort wurde das Upgrade bereits durchgeführt…

Referenz

Teilen

Autor: Dennis Hobmaier

Dennis Hobmaier ist Solution Designer bei Kapsch BusinessCom AG. Er hat über 15 Jahre Erfahrung in IT-Enterprise Umgebung aller Größenordnungen und bedient Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen. Als MCSE SharePoint hat er tiefgreifende Kenntnisse in den Bereichen Microsoft Active Directory, Windows, SharePoint und Office 365. Gerne teilt er seine Projekterfahrung mit Ihnen.

Ein Gedanke zu „SharePoint 2013 Service Pack 1“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .